Interkulturelle Wald-Percussion
12-05-2012

Diese Veranstaltung leite ich gemeinsam mit meiner Tanz- und Rhythmiklehrerin Florence Etsey. Wir verbinden auf spielerische Weise die Natur eines norddeutschen Mischwaldes mit dem afrikanischen Weg das Leben in Musik und Rhythmus auszudrücken. Die Zeit dafür ist perfekt, denn im Frühjahr sind unsere Wälder voller Musik!

Florence Etsey: Wald-PercussionRotkehlchen

Einige Vögel stoßen laute Warnrufe aus, wenn wir den Wald betreten. Andere sind damit beschäftigt, ihren Konkurrenten mit komplexen Gesängen klare Grenzen zu setzen. Spechte trommeln rhythmisch an die Bäume und über uns zwitschern winzigkleine Sänger, kaum hörbar, im Geäst.

Eigentlich ein ganz schönes Durcheinander – trotzdem gelingt es den Vögeln sich zu verständigen! Von dieser Stimmung lassen wir uns anstecken und lauschen den gefiederten Sängern.

Aus euren Entdeckungen und mit Instrumenten, die der Wald uns bietet, entwickeln wir eine Waldpercussion. Zusammen mit euch weben wir ein Netz aus Entdeckungen und Erlebnissen vor Ort, naturwissenschaftliche Erkenntnissen und ghanaischer Rhythmik.

Für alle Menschen, die gerne in der Natur sind, Spaß am Umgang mit anderen Menschen haben und mit ganz einfachen Mitteln Musik machen möchten.
Sehr geeignet für Personen, die mit Menschen aus anderen Kulturen zu tun haben!

__________________________________

12. Mai 2012

12:00-17:00 im Wulksfelder Forst.

Gruppengröße: 8-10 Personen

Leitungsteam: Florence Etsey und Dr. Regina Paul

70,- Euro / 80,- Euro / 90,- Euro
Infos zur Preisgestaltung erhaltet Ihr, indem Ihr mit der Maus auf die einzelnen Katergorien geht. Bitte gebt bei der Anmeldung die für Euch zutreffende Teilnahmegebühr an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.